Navigation
Bookmarks
MySpace Twitter Facebook You Tube RSS-Feed

HP Jahressponsor 2017

Werbepartner





Sportnewsticker
Motorsport-Infos: Motorsport, Motorsport, DTM, Rallye, WTCC, MotoGP


SpVgg Pittenhart Abt. Fußball

Aktuelles


Stürzer-Cup ein voller Erfolg !!!

Beim G-Jugendturnier um den Stürzer-Cup bei dem 5 Mannschaften am Start waren, konnte sich der TV Obing in der Pittenharter Halle den Turniersieg holen. Dem Ortsnachbar aus Obing gelang es alle 4 Partien zu gewinnen, gefolgt vom SV DJK Edling, dem Gastgeber Pittenhart, dem ASV Eggstätt und dem SV Ramerberg. Edling stellte die mit nur 2 Gegentorennicht nur beste Abwehr, sondern erzielte auch mit 16 Toren die meisten Treffer.
In diesen Turnier stand die Spielfreude, der Spass und der Teamgeist im Vodergrund, doch alle Teams feierten ihre Tore mehr als meisterlich, wurden natürlich von den gut besetzten Rängen auch noch lautstark unterstützt, zum Schluss bekamen ALLE Kinder noch eine Siegermedalie.
Für Brotzeit, Getränke, Kaffee und Kuchen war reichlich gesorgt.
Die SpVgg Pittenhart bedankt sich ganz herzlich bei der Fa. Stürzer für die Unterstüzung !!!




Alle Spieler zeigten immer vollen Einsatz, so wie hier zu sehen ist !!!



Zum Abschluss des Turnieres gab es für alle noch eine Medalie !!!

 


C-Jugend gewinnt den 2.Platz hinter Prutting !!!

Die Spielgemeinschaft Obing/Pittenhart/Seeon holt sich den tollen 2.Platz beim Winterturnier in der Schnaitseer Halle. Die SG-Jungs starteten mit einem sehr guten 3:0 Sieg gegen den TSV Wasserburg in das Turnier. Dem legten sie gleich noch ein ebenso gutes 4:1 gegen den TSV Babensham nach. Prutting die nur mit 6 Spieler angerteten waren, erwiesen sich als ganz harte Nuss, als dann der beste Spieler des Turniers dann auch noch seine Farben in Führung brachte, musste man die erste Niederlage einstecken. Doch dann stockte der Motor ein wenig, man konnte zwar gegen die SG Stein/Altenmarkt in Führung gehen, doch am Ende hieß es 1:1. Fast gleich erging es unseren Jungs dann auch gegen den Gastgeber Schnaitsee, erst die Führung, doch auch erneut der Ausgleich. Hauchdünn reichte es dann doch noch zu Platz 2, 3 Teams mit je 8 Punkten aber die SG Obing mit dem besseren Vergleich und Torverhältnis.
1. SV Prutting, 2. SG Obing/Pittenhart/Seeon, 3. SG Stein/Altenmarkt, 4. TSV Babenham, 5. SG Grün/Wald/See, 6. TSV Wasserburg




Michael Thusbaß erzielte gegen Wasserburg den 2. Treffer !!!

 


E-Jugend holt sich den Turniersieg !!!

Beim Schnaitseer Winterturnier konnten sich die "Thussi" Jungs richtig gut durchsetzen und den Turniersieg holen. Heiß umkämpft konnten sie zuerst Waldhausen mit 3:2 besiegen. Es folgte ein Offensivfeuerwerk beim 6:0 gegen den TSV Taufkirchen. In einem engen Spiel konnte dann der Gastgeber Schnaitsee mit 2:1 niedergerungen werden. Im letzten Spiel hatten dann die SpVgg Jungs ebenfalls knapp mit 3:2 gegen Engelsberg die Nase vorne.
Endstand: SpVgg Pittenhart 12 P. 14:5 Tore, SV Waldhausen 7P. 10:5 Tore, TuS Engelsberg 6 P. 7:6 Tore, TSV Taufkirchen 3 P. 4:14 Tore und der TSV Schnaitsee 1 P. 4:9 Tore

 


Letztes Spiel gegen den Gastgeber bringt den 2.Platz !!!

Im Turnier in Rimsting mit 6 Mannschaften holten sich die Jungs um die Coaches Tom und Artur durch den Sieg im letzten Spiel gegen Gastgeber Rimsting den beachtlichen 2. Platz hinter Primus Bad Endorf. Dabei sah es nach dem vergeigten Auftakt mit der 1:2 Niederlage gegen Söchtenau nicht rosig aus. Einzig Artur Justus brachte das Runde in das Eckige. Es folgte eine 2:4 Niederlage gegen den TSV Bad Endorf, hier gaben unsere Jungs alles und kamen nach einem 0:2 noch einmal durch Dani und Phil zurück, mussten sich aber am Ende doch beugen. Gegen den TSV Breitbrunn sprang der Funke dann beim 4:2 Sieg doch wieder über, hier zauberten Phillip und Markus jeweils gleich doppelt den Ball ins Tor. Dann folgte eine wahre Torflut, der TSV Breitbrunn /Rimsting hatte hier zwar die Führung erzielt, musste dann aber doch eine ganz herbe 9:1 Packung über sich ergehen lassen. Auch hier zeichnte sich Phillip Linner mit 4 Einschüssen aus der Mannschaft heraus. Zum Schluss konnte man den TSV Rimsting doch noch knapp mit 5.4 niederringen. Kaum angepfiffen geht Rimsting in Front, doch Linner zeigt seine Klasse und egalisiert das ganze, Fehler im Spielaufbau und Hektik bringen Rimsting mit 3:1 in Front. Matthias Englbrechtinger bringt uns dann doch noch wieder heran. Dann kann der starke Artur Justus für unsere Farben sogar ausgleichen. Doch im Gegenzug muss man schläfrig und feierend den erneuten Rückstand einkassieren. Doch Golagetter Phil Linner hat noch einem im Petto, kann erneut den TSV Goalie überwinden und erzielt den 4:4 Ausgleich. Matthias Englbrechtinger gelingt dann 90 Sekunden vor Schluss der entscheidenete Treffer zur erstmaligen Führung. Nun schaukeln Markus Winkler und Co die Zeit herunter und ließen den Ball in den eigenen Reihen tanzen. Am Ende ein glücklicher aber auch verdienter Sieg gegen den TSV Rimsting, bei dem die Mannschaft große Moral bewiesen hatte und 4 mal eine  Rückstand hinter her gelaufen ist, ehe sie den Knockout zum Sieg geschossen hatte. 3 teams punktgleich, doch Pittenhart hatte dann das bessere Torverhältnis und rückte noch auf den 2. Platz vor.
Bester SpVgg Torschütze Phil Linner mit 8 Buden !!!
Erneut waren keine Fans in der Halle um hier Stimmung zu machen, Schade.................




Markus Winkler im Zweikampf mit Tobias Müller aus Bad Endorf !!!

 


Die SpVgg Pittenhart trauert um Franz Enzinger !!!





Wir trauern um Franz Enzinger, Abteilungsleiter Fussball 1975-1978 und Spieler in der SpVgg Gründermannschaft 1961. Requiem mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Donnerstag um 14:00 Uhr. Wäre schön wenn sich einige aktive Fussballer Zeit nehmen können.



Pittenhart holt sich den Chiemsee-Cup !!!


Beim Chiemsee-Cup am 20.01.2018 in Breitbrunn konnten die Justusschützlinge den Turniersieg hauteng vom Punkt im Finale gegen den TV Obing sichern. Bei dem Turnier wo sich 8 Teams beteiligten, in 2 Gruppen spielten, Gruppe A: TSV Breitbrunn/Gstadt, TuS Prien, SV Seeon/Seebruck, TSV Rimsting und Gruppe B: TSV Breitbrunn/Rimsting 2, SpVgg Pittenhart, TV Obing und der SV Söchtenau. Für unsere Jungs begann das Turnier gegen die Zweite ausd Breitbrunn/Rimsting gleich recht erfolgreich, ohen wenig Mühe konnte man hier klar mit 5:0 aus Sieger vom Platz gehen. Die zweite Begegnung mit Pittenharter Beteiligung sollte die Türe zum Halbfinale gleich mal öffnen, doch die Thgomas Böhm Schützlinge erwiesen sich als sehr zäh und verlangeten unsere Elf so alles ab, doch auch diese konnten am Ende niedergerungen werden. Das letzte Gruppenspiel sollte den Gruppensieger ermitteln, ein Kracher TV Obing gegen Pittenhart. Beide Teams schenkten sich absolut nichts, doch so richtig konnte sich keiner von beiden durchsetzen, am Ende reichte der Punkt Obing zum Gruppensieg. Im Halbfinale traf dann ein bekannter Gegner auf unsere Jungs, der TSV Rimsting. Dieser begann gleich mit einem Paukenschlag, ein weiter Abwurf und verlorenes Kopfballduell und schon schlug die Pille im Reithmeiertor unhaltbar zum 1:0 für Rimsting ein. Rimsting zeigte nun wahre Defensivkünste und lauerte auf Konter. es dauerte fats die halbe Spielzeit bis Pittenhart den Ausgleich erzielte und so wieder im Rennen war, Rimsting musste den Druck und Tempo nun dribut zollen und die gelb-schwarzen zogen auf 3:1 davon. Im anderen Halbfinale setzte sich Obing ebenfalls knapp um Siebenmeterschießen durch. Wie schon in der Gruppenphase kam es im Finale erneut zum Derbykracher gegen den TV Obing. Unser Goalgetter Phil Linner bringt und im Nachschuss mit 1:0 in Front, beide Teams holen noch einmal die letzten Körner raus, kämpfen und spielen fast im Gleichschritt, Tobi Wengler und Christian Schönhuber haben den Turniersieg auf den Schlappen, doch TV Keeper Falter zeigt hier seine Klasse. Kurz vor Spielende schlägt dann aber Alex Thusbaß noch einmal eiskalt zu und  zwingt beide Teams zum Elfmeterschießen. Thusbaß trifft, Winkler trifft, Schätzke trifft, Justus trifft, Stübl vergibt und Phil Linner schießt unsere Jungs in den Himmel.
Zum Schluss muss noch erwähnt werden Stimmung und DJ waren Extraklasse. 

Einziger Wehrmutstropfen, wo waren die Pittenharter Fans !!!



Keeper Sepp Reithmeier krallt sich den Schuss von Stefan Stübl !!!



Etwas überaschend aber nicht unverdient gewonnen !!
 


Im Siebenmeterschiesen Platz 3 verloren !!!

Beim 4. Derbycup am 06.01.2018 in Bad Endorf hatte die Gastgebende Zweite Mannschaft im Siebenmeterschiesen das Glück auf ihrer Seite und holten sich hinter Endorf 1 und Söchtenau den dritten Platz. Für die Justuself blieb dann Platz 4.
Das Turnier begann mit einem 3:0 Sieg unserer Elf gegen den SV Amerang, als Highlite war hier der Kopfballtreffer von Seppo Vodermaier in Unterzahl zu vermerken. Dann konnte der SV Breitbrunn/Gstadt mit 5:2 niedergekämpft werden, dem folgte ein 4:3 Sieg gegen den TSV Bad Endorf 2, was am Ende den Sieg in der Gruppe B bedeutete. Im Halbfinale stand unseren Jungs dann der SV Söchtenau/Krottenmühl gegenüber, hier zeigte sich die Handschrift von Trainer Böhm, Söchtenau ging in Führung. Pittenhart rannte etwas kopflos an und musste den 2. Treffer einstecken. Phil Linner brachte uns per Freistoss wieder heran, doch kurz vor Ende setzte Söchtenau mit dem 3:1 den Nockout. Es kam wie schon in der Gruppenphase zum treffen mit der Endorfer zweiten Elf, das Spiel ging hin und her, am Ende konnte sich keines der beiden Teams entscheidend durchsetzen, es musst das Siebenmeterschießen die Entscheidung herführen. Hier erwies sich dann Endorf als die glückliche Elf und holte sich damit Platz 3.



Die Freistösse von Golagetter Phil Linner waren in der Endorfe Halle gefürchtet !!!
 


Schnebinger-Cup-Sieger Pittenhart !!!


Es war wieder ein dramatisches Hallenturnier, doch am Ende konnte sich die SpVgg Pittenhart mit ihren Coaches Tom Stössel und Arthur Justus knapp durch setzen. Dabei begann allles für Gastgeber Obing besser, im zweiten Spiel gleich der Kräftevergleich, Obing geht in Führung, aber Neubauer kann ausgleichen. Doch dann zeigt der Gastgeber einfach mehr Übersicht und ist nicht mehr auf zu halten, 1:4 Endstand. Der SV Seeon/Seebruck musste für diese Auftaktniederlage zum Aufrichter herhalten, Sepp Vodermaier netzte doppelt ein, die Partie konnte mit 4:1 gewonnen werden. Nun war die Zweite aus Wasserburg an der Reihe, diese waren mit einegen Akteuren der Ersten angereist, das hinderte aber den SpVgg Express nicht am 5:0 Sieg. Der nächste Kracher kam dann bei der Partie Pittenhart:Kienberg, Pittenhart geht früh durch Linner in Führung, doch der Kreisklassist hatte mit dem 1:1 die passende Antwort. Kienberg eiskalt zeigte seine Klasse und drehte munter auf, ging mit 4:1 in Führung. Doch Pittenhart schlug megastark zurück und rang den Gegner noch mit 5:4 nieder. Wasserburg trotzte nun Obing ein ganz starkes 1:1 ab, Kienberg gewann mit 5:0 gegen Bergen. Die letzten Partien brachten nun die Entscheidung, zuerst musste Obing gegen Kienberg ran, hierkonnte Obing durch einen Siebenmeter in Führung gehen, Kienberg gleicht aus, muss aber ernewut den Rückstand einstecken. Aber Thilo Mösmang knackte kurz vor Ende das Obinger Bollwerk und machte den Ausgleich. Der Schock saß tief, denn Kienberg nützte die letzte Chance und traf zur Führung. Pittenhart gewann die Partie dann gegen Bergen mit 5:0 und holte sich den Siegerpokal.
Ergebnisse: Obing:Piha 4:1, Piha:Seeon 4:1, Wasserburg:Piha 0:5, Piha:Kienberg 4:5, Halfing:Piha 2:6 und Piha:Bergen 5:0
SpVgg-Torschützen: Phil Linner6, Justus 4, Hacker 4, Sepp Vodermaier 3, Winkler 3, Bichler 2, Neubauer 2, Daniel Schönhuber 2 und 1 Eigentor




  Mannschaft und die beiden Coaches feiern in der Kabine !!!
 


Budenzauber um den Schnebinger-Cup !!!

Am kommenden Samstag den 30.12.2017 ist es wieder soweit, ab 16:00 Uhr starten die Teams um den Schnebinger Cup. Gastgeber und Titelverteidiger TV Obing wird bestimmt wieder alles geben, Pittenhart als letztjähriger Zweiter wird sich auch nicht lumpen lassen und versuchen am Ende als Sieger hervor zu gehen. Der Kreisligist SV Seeon Seebruck, der TuS Kienberg, der FC Halfing, TSV Bergen und die Zweite aus Wasserburg sind ebenfalls mit von der Partie und wollen den Wanderpokal in ihren eigenen Händen halten. Für genug Spannung dürfte also gesorgt sein, hoffen das viele Zuschauer die Hall füllen werden, für Essen und Trinken ist ja bekanntlich sehr gut gesorgt !!!



Hexer Laxganger hält den Sieg für sein Team gegen Pittenhart fest !!!
 


Die Pittenharter Fusballer wünschen



frohe Weinachten !!!
 


Kantersieg beim Türkspor Rosenheim !!!

Unsere Erste gewinnt das letzte Spiel des Jahres bei Türkspor Rosenheim mit 16:0 (5:0). Im ersten Durhcgang konnte die Heimelf noch ein bischen dagegen halten, doch in Hälfte zwei war hier ein mehr als ein Klassenunterschied der sich dann auch noch in viele Tore abzeichnete.
Tore: 1:0, 2:0 Artur Justus (22. 28.), 3: 0 Markus Winkler (36.), 4:0 Maxi Vodermaier (45.), 5:0 Artur Justus (45.), 6:0 Markus Hacker (46.), 7:0 Artur Justus (47.), 8:0 Matthias Englbrechtinger (57.), 9:0 Markus Hacker (65.), 10:0, 11:0 Phillip Linner (70. 73.), 12:0 Artur Justus (75.), 13:0 Phillip Linner (80.), 14:0 Markus Hacker (85.), 15:0 Phillip Linner (87.), 16:0 Franz Bichler (88.)



Maxi Vodermaier lässt sich für sein Tor zum zwischenzeitlichen 4:0 feieren !!!



Joker Maxi Richter in Taufkirchen der Matchwinner !!!

Unsere Zweite siegt dank zweier Tore in der Schlussphase in Taufkirchen mit 3:0 (0:0). Joker Maxi Richter in der 72. Spielminute für Christian Mühlhofer gekommen, war dann einfach da wo man stehen muss und knipste innerhalb von 3 Minuten rotzfrech und sicherte den wichtigen Auswärtsdreier.
Tore: 1:0 Lukas Heider (51.), 2:0, 3:0 Maxi Richter (87. 90.)

 


Schederecker mit dem Lucky Punch !!!

Unsere SG Damen holen sich beim 1:0 (0:0) Heimsieg gegen den TSV Peterskirchen den nächsten Dreier. Beide Teams konnten sich über weite Strecken nicht entscheidnet durchsetzen. Kurz vor dem Pausenpfiff die richitig Dicke Chance zur Führung für unsere SG, eine Flanke kommt fast punktgenau auf den langen Fünfer, doch Andrea Voit ist einfach zu überascht und vergibt völlig freistehend alleine vor dem Tor. das ganze änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht, beide Teams fanden nicht die entscheidneten Mittel um richtig gefährlich zu werden. Als die Partie aber dann den Ende zu ging, legte die SG Obing dann doch noch einen Gang zu. Zuerst scheiterte Andrea Voit mit einem Gewaltschuss, dieser konnte noch vor der Linie geklärt werden, doch fast im nächsten Angriff war es Franziska Schederecker die dann in der 86. Spielminute den vielumjubelten Siegtreffer erzielte.Vielleicht ein glücklicher aber nicht unverdienter Heimsieg unserer Fussballmädels gegen einen über weite Strecken gleichwertigen Gegner.
Tor: 1:0 Franziska Schederecker (86.)




Anna Büchele erwehrt sich gegen Peterskirchens Sabrina Thaler und Christine Maier !!!
 


Siegeswille war der Schlüssel zum Erfolg !!!

Unsere Erste gewinnt das letzte Heimspiel in diesem Jahr gegen den FC Reit im Winkl knapp aber verdient mit 2:1 (1:0). Die Partie begann auch gleich nach dem Geschmack der heimischen Fans im Pittenharter Waldstadion, denn Florian Neubauer war es der seine Farben bereits in der 3. Spielminute in Führung gebracht hatte. Die Gäste aus den Bergen aber keinesfalls geschockt, spielten weiter munter mit und setzten immer wieder mit schnellen Angriffen Nadelstiche. Die Gäste weit in der eigenen Hälfte, Maxi Vodermeier tschibt den Ball in den Sechzehner, doch Jonas Heider kommt mit dem Kopf nicht ganz dran. Justus und Linner im Doppelpass, Kapitän Hacker kommt ebenfalls nicht ganz ran. Auf der anderen Seite geschäftigt Moritz Liebl die gesamte Hintermannschaft und kommt trotzdem zum Abschluss. Ballgewinn vom überagenden Markus Winkler im Mittelfeld, dieser sieht Justus, dessen Ball findet Neubauer am Fünfer, sein Kopfball bringt Keeper Wilhelm aber nicht in Nöte. Dann läuft die Pille super durch die SpVgg Reihen, Endstation Franz Bichler, dieser haut den Ball aber etwas zu überhastet über die Querlatte. Auf der Gegenseite dann viel Glück bei den Abschluss von Florian Mühlberger der den Ball via Kopfballvorlage schön auf den Schlappen bekommen hatte, der Ball zischte knapp über das Toreck drüber. Linner zu Justus dessen Ball nach links in den Lauf von Alexander Umstädter, der geht bis zur Grundlinie und legt klasse zurück, Markus Winkler wird im letzten Moment noch am Abschluss gehindert, der abgefälschte Ball geht zur Ecke. Mit der knappen Führung geht es in die verdiente Pause, beide Teams versuchten alles um hier den nötigen Punch zu setzen. Die Justuself suchte nun die Entscheidung, Winkler zu Bichler, dessen Ball anch außen zu Justus, dieser flankte aber Jonas Heider brachte zu wenig Druck auf den Kopfball. Erneut kommt der Ball von Hacker zu Justus, dessen flanke auf den langen Pfosten kommt zu Maxi Vodermaier, dieser haut diese Wahnsinnschance mit viel Dampf über die Latte. nun kommt die entscheidnete Phase, doch den schönen aufgelegten Ball kann Markus Hacker auch nicht verwerten. Markus Winkler fangt einen Konter ab, zieht unwiederstehlich auf und knallt den Ball Richtung Tor, Flo Neubauer kommt den Schritt zu spät. Dann geht es ganz schnell ein Konter und Jonas Heider verliert das Kopfballduell, Moritz Liebl ist auf und davon und netzt zum Ausgleich ein. Sollte der FC erneut unserer Elf einen Punkt abringen, oder kann das Team um Tom Stössel noch einmal nachlegen. Ein schöner kontrolierter Angriff bringt kaum 5 Minuten später die erneute Führung. Linner setzt sich am Sechzehner ganz stark gegen 2 Verteidiger durch und legt für Schönhuber per Hacke auf, dieser nimmt die Pille an, dreht sich und knallt den Ball unhaltbar zu 2:1 Führung ins Gästenetz. Die Partie wird nun etwas hitziger, der Gast schaltet auch noch eine Gnag rauf, Pittenhart kämpft dagegen. Sepp Reithmeier muss sich 2 mal beweisen, doch diese Aktionen sind eine leichte Beute. Die letzte Chance und Enscheidung hat dann Phillip Linner auf den Fuß, zuerst ergattert er sich den Ball und sit auf und davon, schaut sich den Keeper aus, setzt den Abschluss aber knapp neben das Gästegehäuse. Egal denn dann war für den sehr gut leitenden Schiedsrichter Gramsamer gut, er pfiff die Partie unter tobenden Ablaus der SpVgg Fans ab.
Tore: 1:0 Florian Neubauer (03.). 1:1 Moritz Liebl (59.), 2:1 Daniel Schönhuber (66.)



Nach Schönhubers Schuss gab es für Keeper Daniel Wilhelm nichts zu halten !!!

 


Zweite kampflos zu 3 Punkten !!!

Da die Gäste aus Burgkirchen leider nicht kamen, wird es 3 Punkte am grünen Tisch geben.
In der Vorrunde musste man ja bekanntlich eine 0:5 Klatsche auswärts einstecken, zur Revanche ist es leider nicht gekommen

 


Starke Offensive setzt sich am Ende durch !!!

Unsere Erste gewinnt das Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten SV Prutting mit 6:2 (2:1). Goalgetter Phillip Linner bringt uns früh mit seinen beiden treffer in Front. Doch nach 20 Minuten lässt die Justuself deutlich nach und spielt nicht mehr so druckvoll und zielstrebig nach vorne. Ein Eckball bringt dann die Gäste zurück in die Partie, Nutznieser Peter Niedermayr der einfach im Sechzehner zu viel Freiheit hatte und per Direktabnahme den Anschluss markierte. Dann mussste sich die Mannen um CO-Stössel erst wieder sammeln, bis zur Pause passierte dann nicht merh viel. Einzig ein schöner Heber von Linner in den Lauf von Bichler, dieser wurde im Sechzehner doch rüde mit dem Ball geklärt, viel Glück auf seiten der Gäste. Pittenhart kommt mit viel Druck aus der Kabine, doch Prutting gelingt der Ausgleich, wieder war es Peter Niedermayr mit einem wuchtigen Kopfball in den obern Giebel, Keeper Sepp Reithmeier war machtlos. Aber im Gegenzug lies nun Coach Artur Justus nach feiner Vorarbeit von Franz Bichler nichts anbrennen und brachte sein Team zurück auf die Siegerstraße. Als dann Daniel Schönhuber Markus Hacker klasse im Sechzehner anspielte, da legte ihn sein gegenpart, der Schirt zeigte sofort auf dem Punkt. Kapitän Markus Hacker duslete den Ball via Innenpfosten zum entscheidenten 4:2 ins Netz. Nun blies der SpVgg-Express noch einmal zum Angriff, Prutting musste sich nun einigen tollen Angriffen erwehren, nachdem die Gäste die Pille nicht aus dem Sechzehner bekamen, fiel dieser fast Hacker vor die Füße, dieser jener drückte den Ball zum 5.mal über die Linie. Coach Artur Justus, auch heute wieder klarer dreh und Angelpunkt setzte sich energisch durch, steckte den Ball für Stefan Lukas in die Schnittstelle, doch es fehlten die brüchtigten Zentimeter. Den Schlusspunkt setzte Phillip Linner nach schöner Vorarbeit vom Markus Winkler mit klasse Gassenpass auf den Goalgetter zum 6:2 Endstand in der Schlussminute. Erneut ein wichtiger Heimdreier um die nachfolgenden Mannschaften in der Tabelle wieder unter Druck zu setzen. Am Dienstag um 15 Uhr geht es gegen den FC Reit im Winkl wieder um 3 Punkte im Waldstadion in Pittenhart. 
Tore: 1:0, 2:0 Phillip Linner (04. 14.), 2:1, 2:2 Peter Niedermayr ( 29. 48.), 3:2 Artur Justus (49.), 4:2, 5:2 Markus Hacker (66., 70.), 6:2 Phillip Linner (90.)



Florian Neubauer und sein Team setzten sich am Ende doch verdient durch !!!



Coach Artur Justus mit einer Megatechnik und einem Wahnsinnsantritt !!!

 


Gäste aus Feichten einfach stärker !!!

Unsere Zweite verliert ihr Heimspiel gegen gut aufgeweckte Feichtner mit 1:3 (0:0). Im großen und ganzen haben sich die Göbljungs gan z gut verkauft.doch die Gäste aus Feichten um die Sözerbrüder waren einfach den Tick besser und stärker. Flo Oberlechner und Sepp Vodermeier hätten sich in Durchgang eins in die Torschützenliste eintragen können, doch ihre Abschlüsse fanden nicht das Ziel, anders hinten da bewahrte uns Ludwig Englbrechtinger gleich mehere male vor einem Rückstand, als er mit wahnsinnigen Reflexen noch den Ball aus der Gefahrenzone brachte. Florian Oberlechner markierte für uns zwar den zwischnezeitlichen Ausgleich, doch mehr war am Ende heute gegen die Erste Mannschaft aus Feichten nicht drin. Das Augenmerk richtet sich bereits auf den kommenden Dienstag, denn da kommt das Tabellenschlusslicht aus Burgkirchen, hier ist nach der 0:5 Klatsche in Vorrunde noch Wiedergutmachung angesagt.
Tore: 0:1 Deniz Sözer (47.), 1:1 Florian Oberlechner (57.), 1:2 Deniz Sözer (60.), 1:3 Ediz Sözer (86.) 

 


Florian Oberlechner konnte als einziger Torwart Thomas Schillinger bezwingen !!!
 


Vorbericht für das verlängerte Wochenende !!!

Jetzt geht es für die Erste in die entscheidnete Phase der Saison, zuerst kommt am Sonntag der SV Prutting und am Dienstag gastiert dann gleich der 1. FC Reit im Winkl. Beides waren nschwere Auswärstspiele bei denn man so seine Probleme auf des Gegners Platz hatte. Doch diese Spiele sollte ma als Sieger verlassen sonst würde man die Tabellenführung abgeben müssen. Doch zuerst zum Sonntagsgegner dem SV Prutting, es war das erste Spiel in der neuen Saison unter den beiden Coaches Justus und Stössel, wobei letzterer noch nicht als Spieler eingreifen konnte weil er sich im Vorbereitungsspiel gegen Söchtenau verletzt hatte. Die Partie begann so nach dem Geschmack von der SpVgg, denn Goalgetter Linner brachte unsere Farben bereits nach 6 Minuten in Front. Dann aber presste und kämpfte Prutting mit vile Einsatz in die Partie und unsere Elf hatte so manche Probleme. Es dauerte bis kurz nach der Pause ehe Markus Winkler per wunderbaren Freistoss auf 2:0 erhöhte, die Partie war aber noch nicht in trockenen Tüchern. Prutting kämpfte bis zum Schluss und brachte uns immer wieder in arge Nöte. Für die am Dienstag kommenden Gäste aus Reit im Winkl könnte der letzte Satz ebenfalls zutreffen, hier wird auch bis zum Abpfiff gefightet und in der Vorrunde trotzen diese Jungs uns ein 2.2 ab, erneut musste man nach der Führung noch den Ausgleich einstecken. Es sind die entscheidenten Spiele um die Verfolgergruppe um FT Rosenheim, ASV Happing, WSV Aschau und BiH Rosenheim unter Druck zu setzen. Aus beiden Spielen brauchen wir diese 6 Punkte um die Tabellenführung zu sichern, wie diese zustande kommen ist völlig wurst, es muss nicht immer ein schön heraus gespielter Heimsieg sein. Ein Abpraller, ein Freistoss oder ein Eigentor ist am Ende egal um diese zwei Dreier zu landen. Mit den Tugenden die uns früher so stark gemacht hatten, ist erneut vieles möglich. Doch Vorsicht die richtige Einstellung zum Spiel muss passen, keiner der beiden darf unterschätzt werden, auch wenn die momnetane Tabllenplatzierung 13. und 9. Platz heißt. Heißestes Eisen im Feuer wird wieder unser Paradeangriff sein, wenn die ins Rollen kommen dann stehen den 2 Heimdreier nichts im Wege, denn nach den beiden Spielen geht es am kommenden Wochenende zum Türkspor Rosenheim. Gespannt dürfen wir sein wenn die 4 Torhungrigen aus der SpVgg die ja bereits miteinander 38 Kisten erzielt haben, die richtige Antwort auf dem neuen Platz geben !!
Kämpfen und Siegen für die beiden Heimdreier !!!
Die Mannschaft hofft wieder auf viele zahlreiche Fans um die richtige Unterstützung zu bekommen




Unsere Mannschaften hoffen wieder auf viele Fans bei den beiden Heimspielen !!!
 


Erste müht sich beim 2:2 in Samerberg !!!

Unsere Erste vergibt beim 2:2 (1:1) in Samerberg den großen BigPoint, um in der Tabelle die Verfolger wieder unter Druck zu setzen. Nach dem schwachen Spiel in Reit im Winkl hatte man erneut große Probleme mit einem Team das sich doch weit in der eigenen Hälfte einigelte und mit schnellen Konter und langen Bällen agierte. Kaum war die Partie angepfiffen, da zeigte sich die Heimelf, schockte die Justuself mit einer ganz starken Einzelleistung in Form von Stefan Ricke der klasse die Führung für seine Farben erzielte. Diese Führung hielt dann durch eine sehr gut gestaffelte Abwehr und ebenso viel Ratlosigkeit bei der SpVgg Elf. Zuerst dann noch einmal viel Glück, doch der Kopfball von Anton Schober konnte gerade noch von der Linie gekratzt werden. im Gegenzug dann ein Eckball für die SpVgg als Dosenöffner. Phillip Linner legte sich die Pille zurecht und schnippelte diesen klasse direkt ins lange Toreck zum wichtigen Ausgleich. Findet nun der Pittenhartexpress besser in die Spur, nächster Freistoss und ganz viel Glück für die Heimelf, Markus Hackers Schuss geht knapp am Posten vorbei. Halbzeit vorbei, die Partie läuft wieder, doch unsere Elf weiter mit wenig Plan B mit sehr tief stehenden Samerbergen. Der erst zur zweiten Hälfte eingewechselte Florian Maurer stellt die Partie nach einer guten halben Stunde erneut wieder auf den Kopf als er einen Fehler in der SpVgg Defensive gandenlos ausnützte und zur 2:1 Führung einnetzte. Pittenhart geschockt, aber auch wütend, legte nun endlich eine Schippe drauf, lies jetzt Ball und Gegner laufen. Nach einen hohen Ball kommt das Spielgerät schön zu Spielertrainer Artur Justus, dieser setzt sich gegen Georg Sattelberger durch und markiert den mehr als verdienten Ausgleich. Jetzt versuchten unsere Jungs noch einmal das Glück zu erzwingen, doch es fehlte einfach der richtige Plan um hier das Mittel zu finden um diese gut gestaffelte Abwehr noch einmal zu knacken. Am Ende konnte man froh sein noch etwas zählbares, in Form eines Punktes mitgenommen zu haben.
Tore: 1:0 Stefan Ricke (13.), 1:1 Phillip Linner (43.), 2:1 Florian Maurer (65.), 2:2 Artur Justus (72.)



Markus Winkler uns sein Team hatte auswärts erneut einen schweren Stand !!!



Zweite bringt den Spitzenreiter am Rand einer Niederlage !!!

Beide Teams mit klaren Vorgaben hier und heute zu punkten, so spielten auch beide, wobei am Ende ein 2:2 (2:2) Remis zu buche stand. Pittenhart brachte im gesamten Spielverlauf die Heimelf als Spitzenreiter deutlich nah an eine Niederlage. Sepp Vodermaier schockte die Hausherren mit dem Führungstreffer für die gelb-scharzen nur kurz, da schlug der Tabellenführer in Form von Akcon Istek zu und egalisierte den Rückstand. Doch wieder war es die SpVgg-Elf die mehr vom Spiel hatte und im Angriff einfach zu viel Platz ahtte, meist konnten Flo Oberlechner und Co in aller Seelenruhe die Bälle aus der eigene Hälfte annehmen. Es lief der Ball und auch der Gegner, doch im Abschluss war man einfach zu leichtfertig. Nach einer schönen Kombination tauschte dann Max Maier völlig frei vor Keeper Thomas Wünstl aus und schob im die Pille durch die Hosenträger zur erneuten Führung. Doch wiederum fiel der Ausgleichstreffer relativ schnell. Ein Freistoss und am 11er Punkt wird der Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht, Nutznieser ist Michi Pemler der den Ball via Bogenlampe am Keeper Ludwig Englbrechtinger vorbei köpfen kann. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. In Durchgang zwei dann eine noch entschlossener kämpfende Göblelf, taktisch klasse und sehr diszipliniert wurde klar versucht hier punktemäßig etwas zu reißen. Das Spiel ging in die entscheidente Phase und der Heimelf ging so ein wneig die Puste aus. Pittenhart stand sehr gut und versuchte immer wieder einige Nadelstiche zu setzen. Zuerst musste dannn  Martin Matschi per Ampelkarte nach wiederholten Foulspiel vom Feld, 5 Minuten später erwischte es Kapitän Peter Gröbner als er mit einem Handspiel den durchbrechenden Oberlechner nur noch so stoppen konnte. Dieletzte Chance hatte dann Andreas Bruckner, zuerst spielen unsere Jungs an der Auslinie Doppelpass und dann steckte Stefan Lukas klasse in den Lauf von Bruckner, dessen Schuss strich dann knapp am langen Pfosten vorbei. Dann war Schluss und Pittenhart holte sich eine Punkt beim Tabellenführer.
Tore: 1:0 Sepp Vodermaier (14.), 1:1 Okcan Istek (16.), 2:1 Max Maier (22.), 2:2 Michael Pemler (30.)



Michi Maier uns sein Team erkämpften sich ein 2:2 beim Spitzenreiter !!!
 


SG-Damen holen sich die Tabellenführung !!!

Unsere SG-Damen holen sich mit dem 4:1 (2:1) Heimsieg gegen die SG Kiefersfelden/Oberaudorf die Tabellenführung. Doch erst jubelten die Gäste und gingen in der 8:Spielminute in Führung. Die Damen brauchten eine Weile um sich zu sammeln, aber dann erspielten sie sich ein spielerisches Übergewicht. Nach einer schönen präzisen Flanke war es Magdalena Reithmeier die den wichtigen Ausgleich erzielen konnte. Noch vor der Pause verwertete ebenfalls Reithmeier einen Pass von Linda Bodler im Fallen wunderbar über die Keeperin zur erstmaligen Führung. Nach der Pause war es dann Goalgetterin Andrea Voit die mit ihren beiden Treffern die Partie zu unseren Gunsten entscheiden konnte.
Tore:1:0 --- --- (8.) 1:1, 2:1 Magdalena Reithmeier (29., 39.), 3:1, 4:1 Andrea Voit (77., 82.)




Die beiden Doppeltorschützinen Maggy Reithmeier und Andrea Voit (No.10) !!!



E-Jugend hat gegen den Spitzenreiter das Nachsehen !!!

Die E-Jugend verliert Zuhause gegen den TuS Traunreut mit 2:5 (1:2). In einem starken Spiel zeigte der Gast die bessere Spielanalage und setzte sich immer wieder spielerisch und körperlich durch. Tobias Erb brachte uns mit dem 1:1 noch einmal ran, doch der erneute Rückstand vor dem Pausentee brachte uns bereits auf die Verliererstraße, in Durchgang zwei setzte sich dann der Favorit durch, erneut Tobias Erb war es der noch einmal verkürzen konnte, doch mehr war am heutigen Tage leider nicht drin.
Tore SpVgg: Tobias Erb machte beide Kisten !!!



Keeper Niedermaier hielt mit seinen Paraden sein Team lange im Rennen !!!



Erste gewinnt das Topspiel Zuhause mit 7:1 !!!

Unsere Erste gewinnt das Topspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Rosenheim, der aber bekanntlich 3 Spiele weniger bestritten hatte mit 7:1 (3:0) deutlich. Mit Volldampf um die Tabellenspitze drückte die Justuself vom Anpfiff an, war immer bereit alles zu geben, bereits in Minute eins läuft Neubauer auf den Gästekasten, Abseits. Doch kaum in Verteidigungsmodus, geht es über Jonas Heider zu Franz Bichler, dieser flankt butterweich, Linner kommt nicht ganz ran, doch Flo Neubauer bekommt den Ball und zieht sofort ab, Keeper Schulze lässt prallen und Phillip Linner nützt dieses sofort aus und bringt seine Farben früh in Führung. Der Gast sichtlich geschockt hat Mühe dem Tempo zu folgen, zuerst entwischt Neubauer und steckt auf Linner durch, kommt nicht ganz ran, dann bedient Justus den sich freilaufenden Linner der spielt direkt in den Lauf von Hacker, der Ball geht ans Tornetz. Dann kommt erstmals der Gast in Form von Enes Engeloglu Richtung Sepp Reithmeier, doch Jonas Heider und Maxi Vodermaier ersticken den Angriff im Kaim. Dann erkämpft sich Markus Hacker den Ball, legt quer zu Neubauer, dieser in die Bahn von Linner, kurzer Schlenker und ein harter Schuss über die Querlatte. Erneut wird der Angriff der Gäste gleich abgefangen und Linner sieht Winkler, der haut den Ball aber über den Kasten. Franz Bichler erkämpft sich den Ball, wird aber postwendet von Engeloglu abreräumt. Der Ball läuft gleich wieder weiter, kommt schön zu Daniel Schönhuber, der steckt wunderbar in die Gasse für Linner und erneut scheppert es im Gästetor von Schulze. Nächste Aktion, Justus zwingt den Gegnenpart fast zum eigentor, Linner bekommt beim Abpraller zu wenig Druck auf den Kopfball. Kurz darauf bekommen die Gäste ihre erste gefährliche Chance, Daniel Schönhuber spielt schlampig zurück und Sepp Reithmeier muss gegen Florian Schilling Kopf und Kragen riskieren. Zuerst wird Justus von hinten umgerissen, dann aber bekommt dieser erneut den Ball und spielt für Neubauer an die Linie, dieser haut den Ball knap am den Pfosten vorbei. Was ist mit den Gästen los, erneut setzt sich Linner außen durch, flankt mit Zug auf den langen Pfosten, Umstädter verspringt der Ball etwas, spielt in zu Bichler, der aber gnadenlos von Markus Blahnik von hinten im Sechzehner abgeräumt wird. Bichler muss verletzt raus, Kapitän Hacker haut den fälligen Strafstoß mit viel Gefühl genau ins Eck zum 3:0. Dann bekommt Hacker zuerst von Blahnik und dann von Vaim Dregubov auf die Socken, Linner führt schnell aus und drischt die Pille übers Netz. Beide Teams haben sich die Pause verdinet die einen zum verschnaufen, die anderen um etwas herunter zu kommen, kaum läuft die Partie, steht Justus plötzlich völlig blank, doch Keeper Schulze bleibt Sieger. FT versucht mächtig Druck zu machen und wird nach einen PingPong Ball am Sechzehner durch Vaim Dregubov fast belohnt. Zuerst behaupten Neubauer und Hacker die Pille, dann wird Linner mustergültig angespielt, der Ball streift noch den Pfosten. Ein langer Ball auf Robert Hörmannsdorfer, dieser sieht die Lücke und haut den Ball knapp neben das Aluminium. Dann passiert den Schiri ein Blackout, der weit im Abseits stehnede Tregubov wird angespielt, kommt alleine frei zum Schuss und macht den Anschuss. Der Gast kommt noch einmal ins Spiel, doch dann wieder ein bösen Foul an Winkler, Hacker bringt den Ball zu Schönhuber, der legt quer, aber Linner haut drüber. Winkler leitet über Neubauer ein, dessen Pass erreicht Neubauer, dieser legt zurück und Linner lässt seine Fans jubeln. Sepp Vodermaier setzt sich durch und steckt gleich zu Linner dieser dreht sich und nagelt den Ball knapp über die Kiste. Es geht weiter Schlag auf Schlag, erneut Winkler zu Neubauer, der spielt mit Hacke zurück und Sepp Vodermaier lässt es wieder klingeln. Rosenheim kommt fast nicht mehr aus der eigene Hälfte, Foul, Freistoss, Linner legt sich das Spielgerät zurecht und haut in Komentarlos ins kurze Eck zum 6:1. Damit noch nicht genug, zuerst steigt Markus Blahnik übermotiviert ein und meckert auch noch, es folgt die Ampelkarte, dann überspannt Nicolas Diederichs den Bogen komplett und beleidigt auch noch den Unprteiischen, knallrot und Duschen. Den Schlusspunkt setzt wieder die Heimelf, Artur Justus lässt für Schönhuber durch, dieser serviert für Bruckner und dessen Granate findet den Weg ins lange obere Eck zum 7:1 Endstand.
Unser Franz Bichler wünschen wir gute Besserung und schnelle Genesung !!!
Tore: 1:0, 2:0 Phillip Linner (3., 17.), 3:0 Markus Hacker (39.), 3:1 Vadim Tregubov (57.), 4:1 Phillip Linner (67.), 5:1 Sepp Vodermeier (72.), 6:1 Phillip Linner (75.), 7:1 Andreas Bruckner (89.)



Kabinenfeier nach dem großartigen Heimsieg gegen die FT Rosenheim !!!
Foto: Phillip Linner



Erste gewinnt Zuhause Spitzenbegegnung mit 3:0 !!!

Unsere Erste hat beim 3:0 (3:0) Heimsieg gegen den aktuellen Tabellenfünften aus Aschau den ersten Härtetest für das kommende Topspiel am Mittwoch um 20 Uhr bestanden. Die Gäste mit 3 Spielen weniger, aber erst einer Niederlage konnten aufgrund der ganz starken ersten Hälfte mehr als souverän nach Hause geschickt werden. Dabei begann die Partie ganz nach dem Geschmack von den Gästen flanke vor das SpVgg Tor, Keeper Sepp Reithmeier ist den Tick vor Gästespieler Andreas Vordermayer. Doch dann namen die SpVgg Jungs das Heft in die Hand, Phillip Linner lies sich immer wieder ins Mittelfeld fallen, verteilte die Bälle oder brachte mit klugen Zuspielen nach außen viel Gefahr. Eine davon brachte Artur Justus auf die Reise, doch Tobias Pertl hatte aufgepasst. Aber dann ging es ganz schnell, Maxi Vodermeier auf Daniel Schönhuber, dieser zu Phillip Linner der steckt punktgenau auf Artur Justus durch, dieser setzt sich gegen Pertl durch und netzt früh zur Führung ein. Markus Winkler fängt den Angriff ab, leitet den Ball zu Justus, der schlenzt den Ball in die Gasse von Linner, der läuft in den Sechzehner und tschibt den Ball in die lange Ecke, jener geht haarscharf am Kasten vorbei. Aschau weiter ohne den richtigen Plan um hier im Waldstadion zu bestehen, muss immer wieder schnelle Spielzüge der Heimelf überstehen, die nächste dicke Chance, Markus Winkler mit den langen Ball auf Linner der flankt in den Fünfer, Franz Bichler kommt nicht ganz zum Kopfball weil Keeper Christopher Haagn aufgepasst hatte. Endlich wieder einmal ein Gästeabschluss, wiederum Andreas Vordermayer der Keeper Reithmeier prüft. Eine Ecke von Daniel Schönhuber kurz ausgeführt, Flo Neubauer bekommt die Pille mustergültig am Fünfer auf die Birne und findet die Lücke zwischen den Verteidigern und dem Keeper zum 2:0 ins Netz. Jonas Heider und Maxi Vodermaier klären hinten per Kopf, schneller Ball über Schönhuber und Neubauer, der Ball kommt zu Hacker, dessen Abschluss streift am Pfosten vorbei. Ein super getimmter Ball von Schönhuber auf Linner bringt den dritten Treffer vor der Pause, Linner marschiert unwiederstehlich und haut die Pille kanllhart unter dem herausstürzenden Keeper Haagn ins Gästegehäuse. Mit der letzten Aktion vor der Pause wird Markus Hacker regelrecht von Michael Stangl abgeräumt, doch der Pfiff blieb leider aus. In Durchgang zwei kam dann der Gast mit ganz viel Power und den Mut der Verzweiflung aus dem Pausentee, doch Markus Winkler mit dem ersten Torschuss. Ein langer schneller Ball auf Maik Ramminger, doch Ali Umstaädter ist auf der Hut und kann im fallen doch noch klären. Konter Pittenhart, Hacker auf Linner der lässt Georg Mauerer ins Leere laufen, Pascal Hohndorf versucht zu klären, der Ball kommt zu Neubauer der völlig frei vor Haagn auftaucht und den Keeper anschießt. Aschau mit den langen Ball auf Ramminger, doch Reithmeier ist auf dem Posten. Eine schöne Ballstafette über Winkler kommt zu Bichler, dieser zündet eine Rakete, doch Keeper Haagn kratzt den Ball noch aus dem Gehäuse und lenkt diesen über die Latte. Die letzte gute Aktion vergibt dann nach tollen Zuspiel von Johannes Kern, Phillip Schlüter der die große Chance auf den Anschlusstreffer hatte. Pittenhart gewinnt aufgrund der ersten Hälfte auch verdient in dieser Höhe und ist gewarbt für das Topspiel am Mittwoch um 20 Uhr um die Tabellenführung gegen die FT Rosenheim.
Tore: 1:0 Artur Justus (11.), 2:0 Florian Neubauer (33.), 3:0 Phillip Linner (43.)



Goalgetter Phillip Linner mit der großen Chance auf 2:0 zu erhöhen !!!



Zweite fightet zum nächsten Heimdreier !!!

Die Pittenharter Zweite mit den 2 Siegen in Folge im Rücken setzt Zuhause gegen die Waldhausener Zweite mächtig nach und holt sich mit dem 3:1 (1:1) den nächsten Heimdreier. Beide Teams zeigten ganz viel Einsatz und Leidenschaft, versuchten ihr Spiel auf zu ziehen. Ein Freistoss brachte dann mitte der ersten Hälfte Pittenhart auf die Siegerstraße, Andi Bruckner haut die Pille in den Fünfer, da steht Matthias Englbrechtinger goldrichtig und köpft Führung für die Heimelf ein. Kaum 5 Zeigerumdrehungen später wäre fast ein identischer Treffer gelungen, nach einer Flanke von Christian Schönhuber kommt Michael Maier plötzlich am langen Fünfereck frei zum Kopfball, dieser geht aber knapp über die Querlatte. Pittenhart wird nun etwas spielbestimmender, doch die Gäste lauern auf schnelle Konter. Der Spielertrainer zeigt sich technisch gut berappt und holt einen aussichtsreichen Freistoss raus, der gefoulte übernimmt Verantwortung und lässt Andi Reithmeier mit dem Schuss aus gut 25 Metern im Tor alt aussehen und erzielt den Ausgleich. Die Göblelf mit der Schockstarre braucht einige Minuten den Nackenschlag zu verdauen. Dann schickt Michael Maier Matthias Englbrechtinger in die Gasse, Thomas Pichler kann in höchster Not per Grätsche zum Eckball klären. Vor der Pause setzt Matthias Englbrechtinger seinen Bruder in Scene, dieser nimmt die Pille an und donnert sie mit viel Dampf ins lange Eck, doch Keeper Manuel Hüttl ist zur Stelle. Mit beginn der zweiten Hälfte geht Ludwig Englbrechtinger ins SpVgg Gehäuse, erster gelungener Angriff, der Ball kommt zu Christzian Schönhuber, der fackelt nicht lange und knallt den Ball scharf ins lange Eck, Christian Mitter grätscht in den Ball und lenkt diesen via Unterkante der Latte zum Waldhausener Rückstand ins eigene Tor. Nun gewinnt Pittenhart die wichtigen Zweikämpfe und drückt auf die Entscheidung, nach viel Gewühl im Gästestrafraum kommt der Ball an der Sechzehnerlinie zu Andi Bruckner, dieser zieht entschlossen ab und überwindet Keeper Hüttl zum 3:1. Dieser Treffer hat den Gästen dann den Zahn gezogen, Torschütze Vorportner wird hart attackiert und tritt etwas unklug nach, Schiri Peter Roth schickt ihn per Ampelkarte zum Duschen. Beide Teams versuchen weiter auf Ergebniskosmetik zu spielen, doch keinen der beiden Teams gelingt bis zum Abpfiff noch zählbares.
Durch diesen erneuten Heimdreier klettert unsere Zweite erneut nach oben und befindet sich nun im gesicherten Mittelfeld, Waldhausen dagegen bekommt in den nächsten Spieltagen noch größere Sorgen wenn nicht wieder Punkte eingefahren werden.

Tore: 1:0 Matthias Englbrechtinger (20.), 1:1 Johann Vorportner (30.), 2:1 Eigentor (47.), 3:1 Andreas Bruckner (55.)



Duell der beiden Torschützen Englbrechtinger und Vorportner !!!
Aktueller Liveticker
++ Stürzer-Cup ein toller Erfolg, viele leuchtende Augen nach der Medalienübergabe ++ E-Jugend holt sich in Schnaitsee den Siegerpokal ++ C-Jugend mit dem 2.Platz hinter Prutting ++ Herren gewinnen den Chiemsee-Cup in Breitbrunn ++

Aktuelle Fotos
MySpace

MySpace

MySpace

SpVgg Aktuelles
MySpace

MySpace

Wetter in Pittenhart


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!